Varroc Engineering

Über den Kunden:

Varroc Engineering Limited ist die zweitgrößte indische Autoteilegruppe und ein führender Tier-1-Hersteller und -Zulieferer für indische OEMs von 2- und 3-Radfahrzeugen.

Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, Herstellung und Lieferung von Außenbeleuchtungssystemen, Kunststoff- und Polymerkomponenten sowie elektrischen und elektronischen Komponenten. Außerdem liefert das Unternehmen metallische Präzisionskomponenten für Personenkraftwagen, Nutzfahrzeuge, Zweiradfahrzeuge, Dreiradfahrzeuge und Geländewagen (OHV). Zu den Geschäftsbereichen des Unternehmens gehören Polymere, Elektrik, Motorventile, Schmiedeteile und Beleuchtung. Zu seinen Produkten gehören Motoren und Motorteile, Antriebs- und Lenkungsteile, Aufhängungs- und Bremsteile, elektrische Teile und andere Produkte, wie Karosserie und Fahrgestell.

Herausforderungen und Lösungen:

Challenges and Solutions:

 

Die Systeme von Varroc ermöglichen das Mapping der Leistungsparameter ihrer EF-Traktionsmotoren; Typen: (1) Hybrid-Synchron-AC- und Asynchron-AC-Induktionsmotoren; (2) Synchron-BLDC- und PMSM-Motoren; und (3) ISG-Motoren.

Darüber hinaus könnten die Systeme auch (4) den EF-Traktionsmotor mit integriertem Getriebe prüfen, d. h. mit zwei O/Ps (ähnlich wie bei einem Transaxle); und (5) sind für die Bewertung von Nabenmotoren geeignet.

Die Systeme sind für die Bewertung verschiedener Motortypen und Motoren verschiedener Hersteller mit einer Leistung von bis zu 25 kW, einer Spannung von bis zu 80 V und einer maximalen Drehzahl von bis zu 15.000 U/min ausgelegt.

Die Systeme umfassten eine Batteriesimulation mit Batteriezyklustests (Laden/Entladen), ein Batterie-SOC-Skript (State of Charge, Ladezustand) und SOD-Skript (State of Discharge, Entladezustand) während der hochentwickelten Batteriesimulation und der einfachen Batteriesimulation, Fahrzyklusprüfungen (Echtzeitsimulation von Motorroller/Fahrer, mit Beschleunigung, Bremse, Änderung der Fahrzeugzustände) und Batterieprüfungen.

Alle hochentwickelten angefragten Motoren werden von ihren jeweiligen Steuerungen mit verschiedenen Kommunikationsprotokollen (CAN, LIN, A/D, FlexRay, Speedgoat, Modbu usw.) betätigt

Über das Produkt:

Das MEA Regenerative Dynamometer System (MEA RDS) ermöglicht Folgendes:

  • Umfassende Prüfverfahren für die Leistung unter Last: Drehmoment, Drehzahl, Strom, Leistungsaufnahme, Leistungsabgabe.
  • Prüfung der elektrischen Standardparameter: HV, Vibration, Geräusche und andere.
  • Zusätzliche Prüfungen: Cogging, Gegen-EMK, Reibung, Reibungsspektrum, Ripple-Drehmoment.
  • Automatische Temperaturanstiegsprüfung: Thermoelementgerät mit 4 bis 16 Temperaturkanälen, Strom, Spannung, Drehzahl, Drehmoment, Eingangsleistung, Ausgangsleistung; alle synchronisiert mit der jeweiligen Temperaturmessung.
  • Simulation der Belastung des Antriebszyklus eines Elektrofahrzeugmotors: Echtzeitsimulation eines Motorrollers/Fahrers, mit Beschleunigung, Bremse, Änderung des Fahrzeugzustands.
  • Batteriesimulation: Batterie-Zyklustest (Laden/Entladen), Batterie-SOC-Skript (State Of Charge, Ladezustand) und Batterie-SOD-Skript (State Of Discharge, Entladezustand), während der erweiterten Batteriesimulation und der einfachen Batteriesimulation; Besonderheit: Geringer Spannungseinbruch bei Stromtransienten; System umfasst Ausgangsfilter mit hoher Kapazität; Prüfung im U-Modus: Spannungssteuerung (CV).
  • Batterieprüfung: I+ Modus: Stromregelung (CC+); I- Modus: Stromregelung (CC-); P-Modus: Leistungsregelung (CP), CC-CV, Schritt für Abschaltbedingung (ET, EV, EC, CC-Zeit, CV-Zeit, Cap%, usw.), Schutz (OV und LV, OC und LC, OT).
  • Zusätzliche EV-Prüfungen: Modi für Leistungsgenerierung und Fahrleistung, Stillstandmoment, Cogging-Moment (Rastmoment), Gegen-EMK RMS, Gegen-EMK bei Stromkreisunterbrechung, Gegen-EMK-KonstanteKE, lastfrei gekoppelt und ungekoppelt, Messungen der Drehmomentwelligkeit bei niedrigen und hohen Drehzahlen, elektromechanische Zeitkonstante, Spannung und Stromoberschwingungen, Laden aus Excel-Datei, Scope-Viewer Drehzahl-Drehmoment, Verzögerungsmessung (MOI-Berechnung), Servo-Bandbreite (Drehzahl- und Stromschleife), dynamische Prüfungen während der Beschleunigung und Verzögerung, Reibung vs. Geschwindigkeit und Reibungswiderstandsmoment, Drehzahl-Drehmoment FFT, Geschwindigkeit & Reibungswiderstandsmoment, Drehmoment-/Drehzahl-FFT, Leistung bei variabler Spannung, Induktivitätsprüfung 3 Phasen, Vibration; ISG-Prüfungen: Generierung Kennlinie; ISO-Wirkungsgradprüfungen: ISO-Wirkungsgrad und ISO-Wirkungsgradkontur; S1 bis S8 – IEC-Betriebszyklen für Elektromotoren.

Fotos des Systems des Kunden in seinen Einrichtungen:


 

Accessibility

  • Font size

Accessibility Legend

For full compatibility, use Chrome and Firefox browsers.                 

In this accessibility tool, several things can be done

                
                        
  • - Replace website color in the color department
  •                     
  • - Increase and decrease fonts without design breaks
  •                     
  • - Emphasize headlines and links in the outline
  •                     
  • - You can also only work on a keyboard and browse the site
  •                     
  • - You can play a document without any formatting
  •                     
  • - Everything can be reset to the default
  •                 
                

Main places can be easily reached by the above key combinations

                
                        
  • ESC resets the index of the document and places it in the Quick Navigation menu
  •                     
  • ALT + i - Turn off and turn on this information
  •                     
  • ALT + m - Quick access to the accessibility menu
  •                     
  • ALT + s - Go to the Quick Navigation menu
  •                     
  • ALT + 1 - Back to home page
  •                     
  • ALT + 2 - go to the main menu
  •                     
  • ALT + 3 - Go to main content on page
  •                     
  • ALT + 4 - beyond general search
  •                     
  • ALT + 5 - go to the contact page
  •                 
                

If pages are moved through the site information about our choices is saved and continues with the user to the next page